• Marienkrankenhaus Kassel
  • Marienkrankenhaus Kassel
  • Marienkrankenhaus Kassel
  • Marienkrankenhaus Kassel
  • Marienkrankenhaus Kassel
  • Marienkrankenhaus Kassel
  • Marienkrankenhaus Kassel
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
  1. 25.03.2021

    NEU: Palliativmedizin mit etabliertem Team

    Marienkrankenhaus Kassel eröffnet Palliativmedizinisches Zentrum mit Dr. med. Nina-Kristin...
  2. 19.03.2021

    Sozialarbeiterin/ -pädagogin (m/w/d)

    Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/ einenSozialarbeiterin/ -pädagogin...
  3. 05.03.2021

    Topp Bewertung für Hernienchirurgie

    Zertifiziertes Hernienzentrum im Marienkrankenhaus Kassel belegt Platz 2 der 11 Top Kliniken für...
© 2015 Marienkrankenhaus Kassel
eine Einrichtung der Marienkrankenhaus Kassel gGmbH
Marburger Str. 85, 34127 Kassel
Tel.: 0561 8073 - 0, Fax: 0561 8073 - 4000
E-Mail: info@marienkrankenhaus-kassel.de

Herzlich willkommen!

Liebe Besucherin, lieber Besucher, 


wir begrüßen Sie ganz herzlich im Marienkrankenhaus Kassel!

Strukturen und Situationen im Krankenhaus sind nicht immer überschaubar. Deshalb möchten wir Sie einladen, unser Krankenhaus auf unserer Internetseite näher kennen zu lernen. Auf diesem Weg möchten wir Ihnen nützliche Informationen über tägliche Abläufe in unserem Haus geben, aber auch das Gefühl von Geborgenheit und einer menschlich christlichen Umgebung vermitteln. Jede Menge Infos zu unseren Fachabteilungen finden Sie auch in unserem Downloadcenter. Herzlich Willkommen.

Ihre Geschäftsführung und Krankenhausleitung 

                      

       Unser Leitbild: "Liebe sei Tat."  

       Im Mittelpunkt unsers Handelns steht immer der Mensch.

Hinweis: Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verzichten wir auf eine Nennung beider Sprachformen. Gemeint sind stets sowohl die männliche als auch die weibliche Form. Wir danken für Ihr Verständnis und wünschen Allen viel Freude beim Stöbern auf unserer Homepage.  


 

Genereller Besuchsstopp!

BesuchsstoppAufgrund der aktuellen Covid-19-Situation gilt im Marienkrankenhaus Kassel ein generelles Besuchsverbot. Die notwendige Maßnahme dient dem Schutz unserer Patienten und unseres Personals im Marienkrankenhaus Kassel. Wo von Seiten der Ärzte und Pflege ein Besuch zwingend erforderlich ist, ist dies weiterhin gestattet. Hier sind insbesondere Ausnahmen bei Palliativpatienten möglich.

Abolut kein Zutritt für Besucher:

  • mit Atemwegsinfektionen jeder Schwere.
  • nach Aufenthalt in einem Risikogebiet gemäß RKI-Liste innerhalb der letzten 14 Tage.
  • mit Kontakt zu einer mit COVID-19-infizierten oder unter Quarantäne stehenden Person innerhalb der letzten 14 Tage.

Alle Informationen zu unseren Besuchsregeln, die Telefonnummern zur Anmeldung Ihres Besuchs sowie die Hygienemaßnahmen finden Sie unter: Patienten / Hinweise für Besucher

Selbstverständlich können notwendige Dinge, welche die Patienten benötigen, von Angehörigen kurz abgeben werden. Patienten werden über die getroffenen Maßnahmen informiert.


NEU ProCUMWir sind für Sie da


 

 AKTUELLES       


 

 

Frohe Ostern!

Ostergruß Homepage


 

 

NEU: Palliativmedizin mit etabliertem Team

Marienkrankenhaus Kassel eröffnet Palliativmedizinisches Zentrum mit Dr. med. Nina-Kristin Eulitz als leitender Ärztin

Kassel, 25. März 2021: Es ist soweit: Das Marienkrankenhaus Kassel (MKH) eröffnet am 1. April 2021 die neue Palliativstation. Die ärztliche Leitung der Palliativmedizin im MKH liegt bei Dr. med. Nina-Kristin Eulitz. Die renommierte Palliativmedizinerin arbeitet mit einem sehr erfahrenen Expertenteam, welches aufgrund seiner langjährigen Tätigkeit extrem gut etabliert und vernetzt ist und um weitere Fachkräfte erweitert wurde.

Der Schwerpunkt der Palliativmedizin im Marienkrankenhaus Kassel liegt aktuell in der spezialisierten stationären Behandlung auf der neuen Palliativstation. Zusätzlich wird gerade auch ein ambulantes Palliativ-Team aufgebaut, das die spezialisierte ambulante Palliativversorgung (SAPV) leisten und Patienten in ihrer häuslichen Umgebung versorgen wird.

Hier weitere Infos zur neuen Palliativmedizin im Marienkrankenhaus Kassel:

Palliativstation MKH 1Wer wird wann wo versorgt? Palliativmedizin ist ein Angebot für Menschen, die an einer fortschreitenden, lebenslimitierenden Erkrankung leiden. Bei onkologischen Erkrankungen ist diese Versorgungsform bereits gut etabliert. Angesprochen sind jedoch auch Menschen, bei denen neurologische, pulmologische oder kardiale Erkrankungen in einem fortgeschrittenen Stadium zu belastenden Symptomen führen. Ziel ist, diese belastenden Symptome, wie beispielsweise Schmerzen oder Luftnot, so gut zu kontrollieren, dass Lebensqualität trotz und mit der Erkrankung erhalten oder wiederhergestellt werden kann. Unterstützt wird die Behandlung durch das multidisziplinäre Team des Marienkrankenhauses Kassel, das neben einer Intensiv- und Intermediate-Care-Station auch über ein hervorragendes Luftnot- und Weaningzentrum verfügt.

Was passiert auf der Palliativstation? Wir verstehen die Palliativstation im Marienkrankenhaus Kassel als Schutzraum. Sie steht dann zur Verfügung, wenn die Krankheitssymptome so schwer geworden sind, dass sie im häuslichen Umfeld nicht mehr ausreichend kontrolliert werden können. Das Team aus spezialisierten Palliativ-Fachpflegekräften, Palliativmedizinern und Physiotherapeuten sowie Psychologen, Seelsorgern und Sozialarbeitern steht im Marienkrankenhaus Kassel für eine ganzheitliche Versorgung bereit. Begleitende Angebote wie Kunst- und Musiktherapie oder Aromatherapie unterstützen die Patientinnen und Patienten dabei, sich zu erholen und zur Ruhe zu kommen.

Architektonisch findet dieses ganzheitliche Konzept Ausdruck auf unserer neuen Palliativstation im Marienkrankenhaus Kassel mit elf großzügigen, modernen Einzelzimmern und einem wohnlichen Sozialraum, der allen Patientinnen und Patienten und ihre Angehörigen zur Verfügung steht sowie einer Dachterrasse. Zudem dient ein schönes Entspannungsbad dem Wohlbefinden unserer Patienten.

Meist kann auf diesem Weg eine schwere Krankheitskrise rasch durchbrochen und der/die Betroffene restabilisiert werden, sodass eine Entlassung aus dem Krankenhaus und eine Rückkehr in das gewohnte Lebensumfeld möglich sind. Unsere Palliativstation ist ein Ort zum Leben, an dem aber auch das Sterben zugelassen wird, wenn die Zeit dafür gekommen ist.

Was können wir für Angehörige tun? Die nächsten Angehörigen sind für schwerster-krankte Patienten extrem wichtig und oft von den fortschreitenden Krankheitseinschränkungen mitbelastet. Deshalb stellen wir ihnen als Entlastung  die Angebote der Palliativstation mit zur Verfügung. Die ambulante Unterstützung wird in Bälde folgen. Neben fachlicher Beratung und psychotherapeutisch-seelsorgerlicher Begleitung ist auf Wunsch in schweren Krisen oder zur Sterbebegleitung auch eine Rund-um-die-Uhr Begleitung der Patientinnen und Patienten auf der Palliativstation möglich (Rooming-in).

Was ist uns wichtig? Wir möchten unseren Patientinnen und Patienten und ihren Familien trotz schwerer Erkrankung ein selbstbestimmtes Leben bis zum Schluss ermöglichen. Respekt und Vertrauen sind die Grundlage für diese Zusammenarbeit. In enger Vernetzung mit den Haus- und Fachärzten erarbeiten wir gemeinsam mit den Betroffenen einen individuellen Unterstützungs- und Behandlungsplan und pflegen eine engmaschige Kooperation mit allen anderen Leistungserbringern der ambulanten Versorgung wie Pflegediensten, Apotheken, Sanitätsfachgeschäften, ambulanten Hospizdiensten, Therapeuten und weiteren mehr. Wir werden mit dem neuen Palliativmedizinischen Zentrum im Marienkrankenhaus Kassel spezialisierte Versorgung aus einer Hand über die stationär-ambulanten Sektorengrenzen hinweg anbieten. So können sich Patienten und ihre Familien auch in schwierigen Krankheitsphasen auf die umfassende Betreuung eines erfahrenen Experten-Teams verlassen.

Mehr Informationen finden Sie auf der Homepage unter: Palliativmedizinisches Zentrum


 

   

Weitere Beiträge...

Seite 1 von 17